Motivation, Erfolg und Zufriedenheit steigern, das volle Leistungspotenzial nutzen

WIE MOTIVIERT MAN SEINE MITARBEITER UND TEAMS? MAN BERÜCKSICHTIGT IHRE PERSÖNLICHKEIT UND MOTIVE!

Motivation, Erfolg, Zufriedenheit steigern

Aus welchem Grund nehmen Menschen an einem herausfordernden, kräftezehrenden Marathon teil?

Jeder hat andere Motive, die ihn dazu "antreiben", die er dadurch erfüllen möchte und die ihn dabei gut fühlen lassen. Bei den wenigsten ist es eine Siegprämie...

WEG VOM GIESSKANNENPRINZIP - WARUM DAS ERKENNEN DER INDIVIDUELLEM MOTIVE DER MITARBEITER SO WICHTIG IST

Extrinsische Anreize, wie z.B. variable Vergütung, Prämien, Geschäftswagen etc. motivieren nur kurzfristig und sind in ihrer motivierenden Wirkung zudem abhängig von der Persönlichkeit. Finanzielle Anreize können sogar kontraproduktiv wirken:

  • Das Sinken einer Prämie (die als On-Top-Leistung auf ein Grundgehalt motivieren sollte) kann subjektiv als Gehaltskürzung interpretiert werden und führt zur Demotivation.
  • Mitarbeiter erhalten Prämien für Leistungen und Verhalten, welche/s sie - abhängig von ihrer Persönlichkeit - auch ganz ohne Prämie, aus innerem Antrieb und Freude an der Tätigkeit an sich erbracht bzw. gezeigt hätten. Dies schwächt die (kostenlose) intrinsische Motivation. Anstatt das gewünschte Handeln weiterhin um seiner selbst willen, weil es sinnvoll und "zufriedenheitsspendend" ist, auszuführen, könnte es durch eine Belohnung dafür nur noch als Mittel zum Zweck für das Erlangen der Belohnung gesehen werden.

Intrinsische Motivation (das innere "WOLLEN") wirkt dagegen stabiler und verbessert die Leistung und Zufriedenheit der Mitarbeiter nachhaltiger. Es geht darum, die vorhandene innere Grundmotivation Ihrer Mitarbeiter zu nutzen.

Motivmanagement basiert auf der Einsicht, dass Menschen bereits aus sich selbst heraus für bestimmte Handlungen und das Erreichen bestimmter Konstellationen motiviert sind. Sie haben bereits das "innere Wollen" dazu und müssen nicht erst (z.B. durch Prämien) dazu gebracht werden.

 

ABER WAS GENAU WOLLEN IHRE MITARBEITER ODER TEAMS DENN?

 

Was treibt Ihre Führungskräfte, Mitarbeiter/innen und/oder Teams innerlich an, gibt ihnen Energie und motiviert sie "naturgemäß" von ganz alleine?  Was will z.B. DIE "Generation Y"?

Die Antwort ist absolut individuell! So kann z.B. hohe Flexibilität, ein Home-Office oder Selbstorganisation für den Großteil der Mitarbeiter oder einer "Generation Y" tendenziell sehr motivierend sein. Man kann jedoch nicht davon ausgehen, dass dies für jeden Einzelnen dieser (Alters)Gruppe gilt.  Einzelne fühlen sich damit ggf. sehr unwohl.

 

Was den einen Mitarbeiter motiviert, kann für den anderen "völlig daneben" sein und ihn sogar demotivieren!

 

Für die Führungskraft und die HR Mitarbeiter (aber auch für die einzelnen Mitarbeiter) heißt es daher

1. herauszufinden, welches die ganz individuelle intrinsische Motivation des einzelnen Mitarbeiters ist und

2. darauf bestmöglich

  • den Aufgabeninhalt,
  • die Umgebung, den Arbeitsbereich,
  • den Führungsstil, die Anerkennung, die Kommunikation,
  • die Zusammenarbeit und Teamzusammenstellung abzustimmen.

Was ich für Sie tun kann

MIT DER MSA® unterstütze ich Sie, das Leistungspotenzial und die Motivation Ihrer Mitarbeiter zu nutzen und zu steigern


Faktoren des Potenzials: Können, Wollen, Dürfen
Die MotivStrukturAnalyse® erfasst das affektive WOLLEN als innere Motivation

Das Leistungs-, Zufriedenheits- und Veränderungspotenzial eines Unternehmens, Menschen oder Teams ist nicht nur abhängig vom KÖNNEN, sondern auch vom WOLLEN (der inneren Motivation) und DÜRFEN des Einzelnen und lässt sich daher vereinfacht durch folgende Formel darstellen:

LEISTUNGS- UND ZUFRIEDENHEITSPOTENZIAL

KÖNNEN  X  WOLLEN X DÜRFEN

Die MotivStrukturAnalyse® erfasst das affektive WOLLEN als innere Motivation


  • Das Potenzial eines Menschen ist umso höher, je mehr er das, was er erreichen oder zeigen will oder soll, innerlich auch will und gerne macht (WOLLEN | MOTIVATION), es auch kann (KÖNNEN) und es von Unternehmens- und Führungsseite als auch vom eigenen Mindset aus auch darf (DÜRFEN) - z.B. durch eine stimmige Unternehmenskultur, Teamkultur, Tätigkeit und den Führungsstil.
  • Auch wenn ein Mensch oder Team eine besondere, ausgewiesene Stärke (als ausgeprägtes KÖNNEN) hat, wird er/es diese nicht nachhaltig und gerne aktivieren, wenn das innerliche WOLLEN (die innere Motivation) nicht in die "gleiche Richtung" zeigt. Ein bestimmter Zustand oder eine Verhaltensweise raubt dann auf Dauer Energie und versursacht - selbst bei absolutem KÖNNEN- emotionalen Stress. Reine Willenskraft (Volition) erschöpft sich schnell. Ebenso wird vorhandenes KÖNNEN nicht gezeigt, wenn die Rahmenbedingungen (DÜRFEN), z.B. eine vorhandene Kultur, ein Führungsstil des Vorgesetzten etc. dieses Verhalten nicht zulassen.
  • Je mehr ein Unternehmen und die Führungskraft die Rahmenbedingungen für eine Übereinstimmung von WOLLEN, KÖNNEN und DÜRFEN eines Menschen/Teams schafft, desto erfolgreicher und zugleich motivierter und zufriedener ist ein Mensch/Team.

FAZIT: Auch Motiv(ations)-Management statt nur Kompetenz-management!

Lassen Sie einen so grossen Teil des Potenzials nicht brachliegen.


Meine modularen Leistungen

In der Eignungsdiagnostik oder bei der Potenzialanalyse und Laufbahnplanung in Unternehmen wird das WOLLEN - die individuelle intrinsische Motivation für bestimmte Verhaltensweisen eines Einzelnen oder eines Teams - als Komponente des Leistungs- und Zufriedenheitspotenzials häufig noch unterschätzt. Der Fokus liegt bisher auf der Analyse, der Entwicklung und dem Feedback von KÖNNEN, z. B. durch ein Führungskräfte Feedback  auf Basis eines Kompetenzmodells.

Durch die Berücksichtigung der inneren Motivation der Führungskräfte und Mitarbeiter haben Sie einen effektiven Hebel und erkennen Lösungsmöglichkeiten, um das Leistungspotenzial Ihres Unternehmens, Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter/innen zu steigern.

Mit der MSA®Die individuelle Motivstruktur (das innere "Wollen") Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter herausfinden

Motive erkennen - Motivation Steigern | MotivStrukturAnalyse MSA Hamburg

Mit der MotivStrukturAnalyse MSA® ermögliche ich Ihnen einen Blick auf die innere Motivation und den inneren Antrieb Ihrer einzelnen Mitarbeiter, Führungskräfte oder Teams.

Sie bekommen damit die Chance, auf einfache Weise das Leistungs- und Zufriedenheitspotenzial in Ihrem Unternehmen oder Team zu steigern - zusätzlich zu Kompetenzschulungen.

Denn die MotivStrukturAnalyse MSA® ist das im deutschsprachigen Handlungs- und Kulturraum einzige umfassend fundierte „WOLLENS“-Tool, das das bisher kaum hinreichend berücksichtigte WOLLEN im Rahmen des Leistungs-, Veränderungs- und Zufriedenheitspotenzials umfassend explizit erfasst.

 

Das Ergebnisprofil der MSA® bietet Klarheit in grundlegenden Fragen der inneren Leistungsmotivation:

Individuelle Motive erkennen und die Motivation steigern
Die individuelle Motivstruktur - "Jeder Mensch ist anders gestrickt"
  • Was treibt die Führungskraft oder diesen Mitarbeiter innerlich an und motiviert sie/ihn dauerhaft am meisten (das WOLLEN)?
  • Was macht die Führungskraft, der Mitarbeiter oder das Team persönlichkeitsbedingt besonders gern, wobei fühlt sie/er/es sich wohl, was gibt Energie, wonach strebt sie/er/es naturgemäß und ganz ohne Anreiz?
  • Was bereitet ihm naturgemäß Stress und laugt aus?
  • Wieso verhält sich ein Mitarbeiter so, wie er sich verhält?
  • Mit wem und aus welchem Grund funktioniert eine Zusammenarbeit gut, wo könnte es Schwierigkeiten geben?
  • Wozu brauchen Sie und/oder Ihre Mitarbeiter bestimmte Dinge und Verhaltensweisen?

Jeder Mensch hat eine individuelle, einzigartige Motivstruktur - vergleichbar mit einem inneren, ganz individuellen Strickmuster.

Mit der MSA® lege ich zusammen mit Ihnen diese individuelle Motivstruktur frei, so dass sie in der Kommunikation, Führung, bei der Arbeitsaufgabe etc. berücksichtigt werden kann. Eine Win-win-Situation.

Die MotivStrukturAnalyse MSA® integriert die moderne und historische Persönlichkeits- und Motivationsforschung. Es zeigte sich, dass es zeitüberdauernde, relativ stabile Merkmale eines Menschen gibt - sein Temperament oder sein Charakter sowie seine innere Motivstruktur.

Heute können wir von 18 fundamentalen, emotional von innen heraus wirkenden („intrinsischen“) Grund-Motiven ausgehen.

 

Statt der klassischen Beschränkung auf die drei bekannten Motivklassen Beziehung, Leistung und Macht erfasst die MotivStrukturAnalyse MSA® daher 18 bipolar-komplementäre, evolutionäre Grundmotive als innere Antriebskräfte eines Menschen oder eines Teams, die jemanden wirklich bewegen und zur Leistung motivieren.

MotivStrukturAnalyse MSA Hamburg - 18 Grundmotive
* können in der Business-Variante ausgelassen werden

Feedback- und Reflexionsgespräch mit dem Teilnehmer

Motivation steigern Hamburg - Motive reflektieren

Als zertifizierte MSA®-Beraterin biete ich Ihnen und Ihren Mitarbeiter/innen einen innovativen, wissenschaftlich fundierten und praxisnahen Lösungsansatz zur Steigerung der Motivation und des Leistungspotenzials.

Das Ergebnis erhalten Sie und der Mitarbeiter in einem ausführlichen, schriftlichen Profil.

Bei der Interpretation der 18 Motivausprägungen wäre die reine Übermittlung der schriftlichen Darstellung der Ergebnisse an den Anwender aufgrund ihrer Komplexität jedoch zu kurz gegriffen.

Damit Sie und der Anwender einen noch wertvolleren Nutzen aus der MSA® ziehen können, wird das schriftliche MSA®-Ergebnisprofil daher stets zusätzlich mit mir als zertifizierte MSA®-Beraterin in einem ausführlichen Feedbackgespräch mit dem Anwender analysiert und reflektiert.

Der Anwender erhält im Gespräch zusätzlich Klarheit über die Besonderheiten im Zusammenspiel seiner individuellen Motivausprägungen.

So können wertvolle Zusammenhänge erkannt, Hypothesen besprochen und bei Bedarf weitere Themenschwerpunkte vertieft werden.

Teamauswertung - optional

Zusätzlich zu den einzelnen MSA® -Ergebnisprofilen von Teammitgliedern oder Projektmitgliedern bietet die MSA® -Teamauswertung die Übersicht der Motivausprägungen eines Teams als hilfreiche Basis für z.B. Themen des Teambuildings, der Teamentwicklung, Zusammenarbeit, Kooperation und Rollenverteilung. Die zusätzliche Teamauswertung ist kostenfrei.

Ergänzung durch und Vergleich mit 360 Grad Feedback (dem Können) - optional

Die Ergänzung des Ergebnisses einer MotivStrukturAnalyse MSA® mit dem Ergebnis der Analyse von IST-Kompetenzen durch ein 360 Grad Feedback gibt wertvolle Hinweise:

 

Sie erkennen:

  • Wo stimmen die individuellen Stärken der Führungskraft oder des Mitarbeiters (das KÖNNEN) mit dem individuellen WOLLEN als Leistungs- und Motivations-Booster überein? Macht ihr/ihm das Verhalten, was sie/er lt. 360 Grad Feedback besonders gut zeigt (die Kompetenz, die sie/er hat) und die Tätigkeit, für die sie/er daher ggf. angedacht ist, auch Freude? Motiviert sie die Führungskraft / den Mitarbeiter von sich aus?
  • Wo gibt es große Unterschiede zwischen vorhandenem KÖNNEN und WOLLEN als mögliche Burnout-Gefahr des Einzelnen?
    Eine dauerhafte, starke Abweichung dessen, was jemand gut macht von dem, was er gerne macht und ihn von sich aus motiviert, führt zur emotionalen Dysbalance und kann zum Ausbrennen führen.

Zudem erkennen Sie durch den Vergleich eines 360 Grad Feedbacks mit dem Ergebnis der MotivStrukturAnalyse MSA® Ursachen, aus welchem Grund die Führungskraft bestimmte abgefragte Verhaltensweisen aus dem 360 Grad Feedback (bestimmte Kompetenzen) weniger zeigt.

Kompetenzen und Motive sind die Basis für Leistung und Zufriedenheit

Ergänzung durch die Erfassung kognitiver Werte - optional

Zusätzlich zur MotivStrukturAnalyse MSA® (Erfassung des affektiven Wollens) können kognitive Werte eines Teams oder Unternehmens durch den Changekontor-Werte-Check im Rahmen eines Workshops oder Coachings erfasst werden.

Ergänzung durch die Diagnose von Rahmenbedingungen (dem DÜRFEN) - optional

In Kombination mit einer Analyse der Rahmenbedingungen für den Mitarbeiter/das Team erkennen Sie:

Wo gibt es große Abweichungen zwischen dem, was den Einzelnen/das Team langfristig motiviert und den vorliegenden Rahmenbedingungen (DÜRFEN). Im Rahmen dessen kann ebenso die Erfassung von Unternehmenswerten erfolgen.

Ihr Nutzen

  • Leistungspotenzial, Energie und Mitarbeitermotivation auf einfache Weise (zusätzlich zu Kompetenztrainings) steigern
  • Wirksamere Führung und Kommunikation
  • Reduzierung der Kosten von Demotivation, Abwesenheit und innerer Kündigung
  • Verringerung eines Burn-Out-Risikos
  • Verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Reduzierung von Konflikten und Irritationen (Komplexe, unübersichtliche oder festgefahrene Situationen werden nachvollziehbar und besprechbar)
  • Erleichterte Wertschätzung und Akzeptanz von "Andersartigkeit"
  • Effizienteres und passgenaueres Teambuilding
  • Höhere Treffsicherheit bei der Personalauswahl und Nachfolgeplanung mit zusätzlicher Motivkomponente
  • Mehr Klarheit für die Laufbahnplanung und Entscheidungen für eine Fach- oder Führungslaufbahn
  • Zusätzliches Diagnoseinstrument für Potenzialanalyse und Management Audit
  • Unterstützung für das Change Management und die Unternehmensentwicklung
  • Hilfsmittel für eine Agile Transformation - Agilitätspotenzial einschätzen, Agile Rollen stimmiger besetzen
  • Wettbewerbsvorteil

Mögliche Gründe für die MotivStrukturAnalyse MSA® zusammen mit dem Changekontor

Es gibt so viele gute Berater und Beraterinnen auf dem Markt.

Wieso könnte das Changekontor für die Durchführung Ihrer MotivStrukturAnalyse MSA® genau richtig sein?

 

SIE BEKOMMEN...

...inhaltliche Beratung PLUS auf Wunsch Change Management Beratung PLUS Training

Sie bekommen eine Beraterin mit inhaltlicher UND zusätzlicher Change Management Expertise als ausgebildete Change Managerin. Die Durchführung einer MotivStrukturAnalyse MSA® kann zu Unsicherheit und Widerständen bei den Betroffenen führen und scheitern, wenn sie nicht akzeptiert wird. Neben der inhaltlichen Beratung zum Ablauf und der Implementierung der Analyse (dem "WAS") erfolgt durch mich immer auch die zeitgleiche Beachtung des Change Managements und dessen Anforderungen eines guten Gelingens (dem "WIE" der Veränderung). In der Beratung habe ich daher insbesondere die Berücksichtigung möglicher Widerstände sowie die Beteiligung und Qualifizierung Betroffener im Blick.

Motive managen - Motivmanagement implementieren

...eine Beraterin mit Erfahrung als Coach, in HR und Führung - und dadurch höhere Akzeptanz in Reflexionsgesprächen

360 Grad Feedback durch Expertin für HR und Führung

Bei der Interpretation des Ergebnisprofils der MSA® wäre die reine Übermittlung der schriftlichen Darstellung der Ergebnisse an den Anwender sehr kurz gegriffen. Damit die Führungskraft und Sie als Unternehmen einen noch wertvolleren Nutzen aus dem Feedback ziehen können, wird das schriftliche Ergebnis daher in einem ausführlichen Feedbackgespräch reflektiert.

Der Durchführende erhält zusätzliche Klarheit, wertvolle Zusammenhänge zwischen den einzelnen Motivausprägungen können erkannt sowie Hypothesen besprochen werden. In diesem Zusammenhang bringt meine eigene, langjährige Erfahrung als Führungskraft sowie als HR-Managerin zusätzliche Akzeptanz. In meiner Rolle als Coach und/oder Trainerin kann ich zusätzlich wertvolle Hinweise geben und auch emotional schwierige oder unangenehme Ergebnisse auffangen.


...eine Motiv(ations)-Beraterin mit Blick über den Tellerrand

Mit meiner Expertise in angrenzenden Themenfeldern sowie als Trainerin können Sie mich in weitere Prozesse einbinden:

  • Sie wollen Ihre Führungskräfte für die persönlichkeitsorientierte, individuelle Führung oder ein Führen ohne hierarchische Macht (auf Basis von Motiven) qualifizieren? Gerne unterstütze ich Sie bei Konzeption von Trainings für Ihre Führungskräfte bzw. Mitarbeiter mit Führungsrolle und unterbreite Ihnen ein individuelles Angebot.
  • Sie wollen neben dem individuellen WOLLEN einen zusätzlichen Baustein des individuellen Leistungspotenzials, das individuelle KÖNNEN oder DÜRFEN genauer beleuchten? Gerne unterstütze ich Sie bei der Durchführung von 360 Grad Feedbacks oder bei einer Kurzanalyse Ihrer Rahmenbedingungen.
Führungskräfte Feedback PLUS Personalentwicklung PLUS Feedback Kultur


SPRECHEN SIE MICH AN

STEIGERN SIE IHR LEISTUNGSPOTENZIAL, INDEM SIE ERKENNEN, WAS IHRE FÜHRUNGSKRÄFTE UND MITARBEITER DAUERHAFT MOTIVIERT.

Kontaktieren Sie mich gerne unter 04105 69 09 380.